Publikationen


Dokumentation zur Auftaktveranstaltung des Verbunds

Liste der bisherigen Publikationen zum Forschungsverbundprojekt ,Gesund Aufwachsen‘ – ,Vernetzte kommunale Gesundheitsförderung für Kinder‘

  1. Dreiskämper D, Utesch T, Naul R (2017) Motorische Diagnostik und gesundes Aufwachsen im Kindesalter. Vortrag im Rahmen des Fachforums Vernetzte kommunale Gesundheitsförderung für Kinder – Der Forschungsverbund ,Gesund Aufwachsen‘. Armut und Gesundheit, Berlin 17.03.2017.
  2. Ehlen S (2017) Gesund aufwachsen in NRW – Status Quo und Entwicklungsperspektiven kommunaler Präventionsketten. Kongress Armut und Gesundheit, Berlin 18.3.2017.
  3. Ehlen S, Dreiskämper D, Utesch T, Rehaag R (2018) Integrierte Gesamtansätze kommunaler Gesundheitsförderung für Kinder. Untersuchungsdesign und interdisziplinäre Methodenintegration des Forschungsverbunds „Gesund Aufwachsen“. Prävention und Gesundheitsförderung 63(2): S 275-281. DOI: 10.1007/s11553-018-0640-7.
  4. Ehlen S, Tils G, Rehaag R (2016) Partizipative Bestandsaufnahme vernetzter kommunaler Gesundheitsförderung für Kinder. 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), Essen 14.09.16 .
  5. Ferrari N, Friesen D, Luetkemeier L, Schwamborn J, Dreiskaemper D, Naul R, Graf C. (2017) Participation in community-based health promotion programs has beneficial effects on body composition and fitness in early childhood. Abstract submitted for the 22nd Annual Congress of the European College of Sports Science.
  6. Henning, L, Utesch, T, Graf C, Ferrari, N, & Dreiskämper, D (2017) „Ich bin richtig gut im Sport!” Das physische Selbstkonzept von Kindergartenkindern im Vergleich zu Grundschulkindern. (“I’m really good at sports!” Physical self-concepts in preschool children as compared to elementary school children). Abstract submitted for the 48th Annual-Conference of the German Society for Sport Psychology.
  7. Hüls von B, Kassel L, Kerscher-Becker J, Rauh K, Rieder S, Fröhlich-Gildhoff K (2015) Evaluation eines systemübergreifenden, kommunalen Netzwerks zur Prävention und Gesundheitsförderung bei 3- bis 10-jährigen Kindern und deren Familien. Ziele, Umsetzung und erste Daten des Präventionsnetzwerks Ortenaukreis. Perspektiven der empirischen Kinder- und Jugendforschung 1(2): S 5-46.
  8. Meeßen SM, Salaschek M, Hertel G (in preparation) Motivational factors in using a public health care networking website.
  9. Müller-Thur K, Wahl S, Dragano N, Weyers S (2016) Eignung der Schuleingangsuntersuchung für die Gesundheitsforschung: Stärken und Schwächen. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie. Berlin.
  10. Rehaag R (2015) Vernetzte kommunale Gesundheitsförderung für Kinder – wirkungsorientierte Qualitätssicherung und Verbesserung der Zugangschancen vulnerabler Zielgruppen. Posterpräsentation auf der 51. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP), 30. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie (DGMS), 6. LGL Kongress für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) in Regensburg.
  11. Rehaag R, Dag E, Uslucan H (2016) Psychisch robust trotz gefährdender Umgebung: Förderung der Resilienz und der Selbstwirksamkeit von Kindern mit Zuwanderungsgeschichte. Posterpräsentation Migration und Flucht, Kongress Armut und Gesundheit, Berlin 18.03.2016.
  12. Salaschek M, Thaiss H (in press) Gesundheitskompetenz vernetzen: Qualitätsentwicklung von Online-Multiplikatorenplattformen. Public Health Forum.
  13. Weyers S, Müller-Thur K, Dragano N, Wahl S (2016) Schuleingangsuntersuchung – wie wird sie bisher für Forschungszwecke genutzt. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Soziologie. Berlin.
  14. Weyers S, Wahl S, Dragano N, Müller-Thur K (2018) Ist der Datenschatz schon gehoben? Eine Übersichtsarbeit zur Nutzung der Schuleingangsuntersuchung für die Gesundheitswissenschaften. Prävention und Gesundheitsförderung 62(2): S 125-132. DOI: 10.1007/s11553-018-0641-6.